Die Keimzelle BIOG trägt reiche Frucht

Alle Betriebe der OIKOPOLIS-Gruppe sind aus der Bio-Bauere-Genossenschaft Lëtzebuerg BIOG, die 1988 gegründet wurde, entstanden, um die landwirtschaftlichen Produkte der luxemburgischen Biobauern zu verarbeiten und zu vermarkten. Die einzelnen Betriebe BIOGROS SA, NATURATA SA und OEKimmO SA wurden in den folgenden Jahre gegründet, um dieses erklärte Ziel der Genossenschaft fachgerechter umsetzen zu können.

Im Jahr 2005 wurde dann die OIKOPOLIS Participations SA gegründet, um die vorgenannten Betriebe zusammenzufassen und ein gemeinsames Finanzierungs-Instrument als Holdinggesellschaft für die Kernbetriebe der Gruppe zu schaffen. Inzwischen ist diese Gesellschaft ein Zentralorgan für ein größeres Netzwerk weiterer Betriebe, die eine ähnliche Zielsetzung verfolgen.

Damit besteht eine bessere Möglichkeit, auch kleine Betriebe zu unterstützen und zu erhalten. Diese Betriebe sind ein wichtiger Bestandteil der Wertschöpfungskette und hätten aufgrund heutiger Wirtschaftsverhältnisse nur geringe Überlebenschancen, obschon sie in der Regel aus ökologischer, sozialer und sogar kultureller Sicht beachtlichen Mehrwert erbringen.

Nachhaltigkeit ist und bleibt im Fokus


Wie ursprünglich bei der BIOG-Genossenschaft steht auch bei der OIKOPOLIS Participations SA die Entwicklung einer mittel- und langfristig nachhaltigen Landwirtschaft inklusive der vor- und nachgelagerten Betriebe in der Wertschöpfungskette im Vordergrund.

Es war und ist weiterhin ein Anliegen der OIKOPOLIS-Initiatoren, für alle Akteure der Wertschöpfungskette (Landwirte, Verarbeiter, Groß- und Einzelhandel sowie Verbraucherinnen und Verbraucher) über den Weg von Marktgesprächen am „runden Tisch“ eine korrekte Teilung der Wertschöpfung anzustreben. Wie die einzelnen Betriebe sich im Lauf weniger Jahre entwickelt haben und heute prosperieren, skizziert ein Abriss der jeweiligen Betriebshistorie auf den folgenden Seiten. Der Blick in die Zukunft gibt durchweg Anlass zu Optimismus.

Gute Aussichten


Inzwischen sind etwa 250 MitarbeiterInnen in den unterschiedlichen Betrieben der OIKOPOLIS-Gruppe beschäftigt (Stand: 12/2014). Die addierten Umsätze der drei Kernbetriebe BIOG, BIOGROS und NATURATA liegen über 30 Millionen Euro und, perspektivisch gesehen, ist die Tendenz weiter steigend.

Der Standort im Parc d’Activité Syrdall in Münsbach mit seiner ökologischen Ausrichtung und die ausgezeichnet gute Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen der Gemeinde Schuttrange wird sicher weiterhin zum Erfolg der OIKOPOLIS-Gruppe beitragen.